top of page

MEIN YOGA - DEIN YOGA

JUST YOGA



Warum Yin Yoga meine wertvollste Methode geworden ist.



Ich stelle fest -bei mir selbst und anderen-, dass wir häufig unser >gesund werden< in die Hände anderer legen. Wir glauben an die Wirkung äußerlicher Anwendungen und Medikamente, aber was kann unser eigener Beitrag sein?



Dieser Gedanke ist häufig so fern! Dabei liegt die Lösung so nah und vielleicht praktizierst du sie auch schon?



Auf dem Weg meiner körperlichen Beschwerden aus dem Sport ist Yin Yoga meine wertvollste körperliche Praxis geworden. Wir wissen, dass uns Bewegung gut tut. Und genau das ist Yoga als körperliche Praxis ja auch -Bewegung-, aber eben doch so unendlich viel mehr!



Die Ruhe, Langsamkeit und Ausrichtung, die Yin Yoga mit sich bringt, waren für mich damals ein absoluter Wendepunkt. Auf einmal meine Dysbalancen selbst zu spüren, hat mir dabei geholfen, zu wissen, was mein Körper braucht. Das wusste ich vorher nicht und war abhängig vom Urteil jener, die mich behandelten. Äußerliche Behandlungen können wirklich Gold wert sein(!), aber mindestens so wertvoll ist eben auch diese Verbindung zu sich selbst herzustellen.



Die Zusammenhänge im eignen Körper zu verstehen sind für mich der wichtigste Schritt, um sich besser zu fühlen.



Und darum liebe ich Yin Yoga: es ermöglicht genau das und noch viel mehr! Diese Methode ist einer Art großartiger Werkzeugkoffer, den du ganz genau an deine Bedürfnisse, Probleme & Blockaden anpassen kannst.



Yin Yoga ist keine ursprüngliche Yoga Praxis. Hier wurde Yoga mit Erkenntnissen der trad. Chinesischen Medizin über Meridiane (Leitbahnen durch die Energie fließt) vereint. So ist es eigentlich wie selbst-angewandte Akupunktur & SO zugänglich!



Die Tiefe des Yoga verbunden mit der Möglichkeit, uns selbst zu behandeln, bedeutet mir sehr viel. Und darum ist es nicht >nur< Yoga.



So sind auch meine Stunden fein angestimmte Abfolgen von Bewegung entlang der Meridiane mit ganz gezielten Anwendungen und Wirkungen.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

GEWOHNHEITEN

- aber die subtilen Nach meinen Gewohnheiten gefragt, denke ich sofort: nice, hab ich alles im Griff. Ich schlafe gut. Ich trinke morgens warmes Wasser, praktiziere yoga Asana, Atem und Meditation , g

FREIHEIT

FREEDOM ✨ was es bedeuten kann, frei zu sein Ich habe das Gefühl, kaum ein anderer Begriff wurde in der Philosophie so intensiv behandelt. Es gibt zB den Freiheitsbegriff nach Kant, der das freie Hand

UND DANN BIN ICH >ICH<

Wer bin ich? Und wie erkläre ich, was ich mache? Manchmal, wenn mich jemand fragt, was ich mache und ich sage >Yoga Lehrerin<, dann möchte ich so viel mehr dazu erklären. Ich möchte erklären, was es f

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page